Neubau Euroma verläuft planmässig


Wer in den Niederlanden über die Autobahn A28 bei Zwolle fährt, kann die raschen Fortschritte beim Bau der neuen Euroma-Fabrik bewundern. Alle Anstrengungen sind darauf gerichtet, Europas innovativste und nachhaltigste Gewürzfabrik in Betrieb zu nehmen. Der Bau verläuft planmäßig. Was bedeutet diese Fabrik für Sie und für uns?

Zurück zu den Roots

Wegen der immer steigenden Produktionszahlen hat Euroma eine neue Produktionsstätte gesucht. In Zwolle realisieren wir zusammen mit unseren Baupartnern eine Fabrik von nicht weniger als 26.000 m2, inklusive ca. 1.900 m2 Büroräumen. Die Hansestadt Zwolle ist der Ort, an dem Antonij ten Doesschate 1899 ein Unternehmen für Gewürze und pharmazeutische Produkte gründete. Nach 46 Jahren kehrt Euroma wieder in der Stadt zurück, in der ihre Wurzeln liegen, und wo sie noch lange unternehmen will.

Auf die Zukunft vorbereitet

Mit der neuen Fabrik machen wir einen großen Schritt Richtung Zukunft. In der neuen Produktionsumgebung können wir große Mengen Gewürze und Kräuter verarbeiten. Wir operieren jetzt schon auf dem höchsten Niveau der Lebensmittelsicherheit, aber durch viele Modernisierungen schaffen wir in der neuen Fabrik schon die Qualität der Zukunft. Mischerei und Lager werden zum Beispiel miteinander verbunden, Rohstoffe werden bereits abgewogen bereitgestellt und digitales Monitoring das Abwägens beugt Abweichungen vor. Die neuen Silos, von denen aus wir die Mischer füllen, sind Teil eines geschlossenes Systems. Hierdurch ist die Gefahr auf Kreuzkontamination nahezu ausgeschlossen.

Dank unseres Innovationszentrums verfügen wir über die modernsten Einrichtungen, in denen multidisziplinäre Teams innovative Food Konzepte entwickeln und Produktverbesserungen für unsere Kunden realisieren. Das Innovationszentrum verfügt über moderne Küchen und einen sensorischen Raum, in dem ein ausgebildetes Geschmackspanel Produkte beurteilt. Unser Hochbaulager ist ein exzellentes logistisches Zentrum mit vollautomatischen Palletten-Hebern.

Nachhaltigkeitsleistung

Futureproof bauen bedeutet Nachhaltigkeit. Die neue Produktionsstätte von Euroma erzielt eine Nachhaltigkeitsleistung aus der 'BREEAM Exzellent-Klasse'. Mit unserer Fabrik wollen wir die Energietransition mitvollziehen helfen und CO2 reduzieren. Das Dach hat Solarzellen und bekommt einen sehr hohen Isolationswert. Durch zusätzliche ergänzende Maßnahmen, die den Energieverbrauch noch weiter verringern, sind wir zum größten Teil selbstversorgend. ​​​​​​​

Für unsere Mitarbeiter und Gäste gibt es Vorkehrungen für elektrische Autos und Fahrräder. Für sie kreieren wir außerdem eine natürlichere Umwelt, indem wir mehr auf Luftqualität und Beleuchtung achten. Mit einem Kräutergarten und Insektenhotel helfen wir der Natur. Das Himmelswasser, das auf die Dächer fällt, leiten wir über ein Wadi, eine Grube, in der das Regenwasser im Boden wegsickern kann, zurück in die Umwelt.

Kontrollierte Inbetriebnahme

Die Pläne für die Inbetriebnahme liegen bereit. Wir werden die neue Fabrik unter der Leitung eines erfahrenen Transition Teams in Phasen in Betrieb nehmen. Erst wenn die Produktion richtig anläuft, ziehen wir definitiv um. Bis dahin produzieren wir in unseren heutigen Fabriken in Wapenveld, Puttershoek und Utrecht. So gewährleisten wir, dass die Produktion immer sichergestellt ist.​​​​​​​

Life mitschauen

Online die Baustelle besichtigen? Am Bauort befinden sich zwei Webcams, die den Bau Life registrieren. Sie finden sie auf adst.bouwwebcam.nl/euroma und Adst.bouwwebcam.nl/euroma2.​​​​​​​

Außerdem drehen wir ein timelapse Video des ganzen Bauprozesses. Schauen Sie sich hier das Video bisher an. 

Haben Sie Fragen?

Jan Koenen, Transition Manager Customers bei Euroma, erzählt Ihnen gerne mehr.